Turmöffnungen 2018             Burgführungen 2018                Anfahrt

 Schwarzwaldverein Patenschaft

Schlossberg - Aussichtsturm (25m)

Nachdem im Jahre 1974 der Kioskbetrieb im Burghof geschlossen und in Verbindung
damit auch der 25 m hohe Aussichtsturm nicht mehr bestiegen werden konnte, 
hatten sich die SDW unter damaliger Leitung von Forstdirektor Jochen Löffler ()  
mit Emil () und Marianne Bechtold vom Schwarzwaldverein Nagold bereiterklärt,
als Turmvögte zu fungieren. Seither pflegen Mitglieder vom Schwarzwaldverein Nagold
die Tradition und öffnen von April bis einschließlich Oktober
an jedem 2. und 4. Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr für Sie den Aussichtsturm.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Hohennagold

 

 

Burg- Ruine Hohennagold auf dem Nagolder Schlossberg

http://www.kelten-online.de/nagold/pdf/wanderweg.pdf

 

 

Am April, Mai, Sept. und Oktober

ist an jedem 2 und 4 Sonntag im Monat der 25 Meter hohe Aussichtsturm für Besucher geöffnet.

In den Sommermonaten Juni, Juli und August, sind die Ehrenamtliche Turmvögte des Schwarzwaldvereins Nagold jeden Sonntag vor Ort und informieren die Besucher von 14°° - 17°° Uhr.

 

 Turmöffnungsplan 2018

 

April Mai Juni Juli August September Oktober
             
             
             
             
             

 

Burgführungen 2018 http://www.geschichtsverein-nagold.de/

 

Nähere Infos bei Frau Judith Bruckner vfh.nagold@gmx.de

 

Verein für Heimatgeschichte Nagold e.V.

 

Kurzgeschichte der Ruine Hohennagoldd

10001000

v. Chr.

erste Spuren: Urnenfelderzeit. Vermutlich auch Befestigungen.

600

v. Chr.

wohl großräumige Fürstenburg: Hallstattzeit: Name „Nagoldunum“.

Zugehörig wohl der Grabhügel „Krautbühl“ am Fuß des Berges.

750

 

evtl. Bau einer frühmittelalterlichen Burg durch Graf Ruodbert,

Onkel Karl des Großen.

1160

 

Baubeginn der Hochmittelalterlichen Burg durch Grafen im Nagoldgau,

den späteren Pfalzgrafen von Tübingen.

1230

 

Residenz der Grafen von Hohenberg.

1363

 

Verkauf der Burg und Herrschaft an die Grafen v. Wirtemberg.

1450

 

Umgestaltung zur „Festung“, mit Bau der Vorburg.

1646

 

Brand beim Abbruch nach der Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg.

 

 

Später erfolgte wieder ein Teil-Aufbau als Wohnung für den Vogt.

 

 

Lange noch waren Feuerwächter auf der Burg

1945

 

Zerstörung des Nord-West-Turmes durch Tiefflieger.

 

 

In der Nachkriegszeit laufende Instandsetzungen an

Türmen und Mauern ( letztmalig 1976 ).

2003

 

Die Stadt Nagold kaufte die Ruine dem Land ab!